Umwelt

Verantwortungsvoller Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Das betrifft sowohl die Wahl des Bedruckstoffes als auch die der Druckfarbe.

Bedruckstoff Papier

Umweltschutz und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sind wichtig für uns und zukünftige Generationen. Deshalb sind wir FSC®-zertifiziert und fördern somit die umweltfreundliche und nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern.

Labels
Wofür steht FSC?

Der Forest Stewardship Council®, kurz FSC, fördert die umweltfreundliche, sozialförderliche und ökonomisch sich tragende Bewirtschaftung von ­Wäldern – und das weltweit. Die Organisation wurde 1993 gegründet und ist in über 80 Ländern aktiv.

Was sagen die Umweltverbände?

Greenpeace, WWF und andere große Umweltverbände empfehlen den Einsatz von FSC-zertifizierten Papieren. Das FSC-Zertifikat bestätigt den Konsumenten, dass das Papier nicht aus Raubbau an der Natur stammt.

Was können Sie tun?

Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Vorhaben und beauftragen Sie uns mit der Fertigung von Aufträgen auf entsprechend zertifizierten Materialien. Sie leisten Ihren Beitrag zum Umweltschutz und stellen es gegenüber Ihren Kunden unter Beweis! Nutzen Sie auch die Aussagekraft des FSC-Labels und kommunizieren Sie mittels Ihrer Druckprodukte Ihr Umweltbewusstsein gegenüber Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern.

Unser Zertifikat können Sie sich als PDF herunterladen: [FSC-Zertifikat] Zertifikats-Code GFA-COC-002193

Weitere Informationen finden Sie auf https://www.fsc-deutschland.de/

 

Druckfarbe

Die von uns eingesetzten Skalenfarben (4-Farb-Prozess) sind Bio-Farben. Die Volltonfarben der HKS-Reihe sind ebenfalls Bio-Farben.

Farben auf Pflanzenöl-Basis können beim Papier-Recycling mit weniger Energieaufwand herausgelöst werden als konventionelle Druckfarben. Die Farben sind biologisch leichter abbaubar als ausschließlich mineralölbasierte Druckfarben.

Alle Standard-Bogenoffsetfarben bestehen schon jetzt zu einem beträchtlichen Teil aus Materialien, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren wie Baumharz oder pflanzliche Öle. Bei Umwelt-Farben haben zudem auch die Bindemittel einen nachwachsenden Ursprung. Der Mineralölgehalt ist unter einem Prozent!

Standard-Bogenoffsetfarben  müssen üblicherweise nicht mit einem Gefahrenpiktogramm gekennzeichnet werden. Natürlich enthalten sie keine Schwermetalle wie Blei, Arsen, Cadmium, Selen, Antimon, Quecksilber oder Chrom.

Noch bestehen auch bei den aktuell erhältlichen Bio-Druckfarben die Farbpigmente (15-25 % Farbanteil) aus Produkten auf Mineralölbasis. Natürliche Pigmente mit vergleichbaren technischen Eigenschaften – Farbstärke, Brillanz, Lichtechtheit etc. – stehen derzeit noch nicht zur Verfügung.

Unser Strom ist grün

An unserem Standort in Stade beziehen wir über die Stadtwerke Stade ausschließlich NaturWatt-Grünstom. Das ist ausschließlich regenerativ erzeugter Strom.

Das Besondere an der NaturWatt-Idee ist, dass Gewinne in den Ausbau der Anlagen zur Energie- und Wärmegewinnung fließen. Das führt zu einer stets wachsenden Nachhaltigkeit.

Klimaneutral

Der Energiebezug der HesseDruck und der HesseDirektmarketing ist klimaneutral.

Die Abgaben zur CO2-Kompensation fließen in ein deutsches Projekt im Ruhrgebiet.  Dort tritt bereits seit langer Zeit klimaschädigendes Methangas aus stillgelegten Kohlengruben aus. Methangas bildet sich durch mikrobielle Prozesse und die Bildung wird durch Steinkohleabbau verstärkt. Das Projekt fängt das austretende Methangas auf und nutzt es zur Umwandlung in Ökostrom.

[Klimaneutral-Zertifkat] als PDF